Altes Holz

Faszination von: altes Holz

FEEDBACK VOM Bildhauer-workshop K1 – Gabriele G. SAGTE AM 10.12.2020

Lieber Mario, es ist nun fast 3 Monate her, seit ich den Holzbildhauerkurs K1 im September, bei dir absolviert habe. Ich bin noch immer total „kreativ infiziert“ und habe schon etliche neue Arbeiten mit „altes Holz“ gefertigt. Bildhauerworkshop mit altes Holz

Es ist ein so wunderbarer Moment, wenn sich aus meinem verwitterten, grauen Holzfundstück die neuen Strukturen leuchtend abzuzeichnen beginnen, wie Aschenputtel nach der nächtlichen Verwandlung.

Ich versuche, viel vom Charme des alten Holzes „leben“ zu lassen, das von Wind und Wetter gestaltet wurde. Auch das habe ich von dir gelernt. Aufregend ist es auch, wenn ich nach Kombinationsmöglichkeiten mit meinem Glas oder Ton suche. Insgesamt hat es mir völlig neue Impulse gegeben, denn ich war zuvor irgendwie in einer Sackgasse gelandet. Ich kann wirklich nur jedem empfehlen, bei dir einen Kurs zu buchen, denn „Es ist alles nur Geld“, wie meine kluge Mutter immer sagte, wenn etwas scheinbar teuer war. Der Gewinn für einen selbst ist riesig, ein Schub in eine neue Dimension. Bildhauerworkshop: altes Holz kreativ bearbeiten

Auch oder gerade für Menschen, die Scheu vor künstlerischem Schaffen haben oder glauben, unkreativ zu sein. Dadurch, dass man einfach „nur“, den vorgegebenen Strukturen des Holzes folgen kann, (nicht unbedingt eine Figur herausarbeiten muss), ist Holz als kreative Materie, bestens geeignet. Für mich hat sich ergänzend zu meinen übrigen Arbeiten, ein neues Fenster aufgestoßen, eine neue Welt eröffnet.

Danke nochmals, lieber Mario und demnächst schicke ich einmal ein paar Bilder.